Wo bringt dich der Navigator hin?

Anhand des Navigators und zwei weiteren Funktion zeigen wir, dass Toolbars nicht durch Toggle-Buttons in der Haupttoolbar an- und ausgeschaltet werden sollten.

Selten genutzte Funktionen: Datenquellen, Gallery, Navigator

Eine Toolbar (in deutscher Übersetzung: Symbolleiste; dieser Artikel bezieht sich auf die primäre Standardtoolbar) ist ein UI-Element, das primär den Schnellzugriff auf häufig genutzt Funktionen ermöglichen soll. Nicht selten wird die Toolbar jedoch zweckentfremdet und zur Präsentation besonderer Aktionen missbraucht. Es ist eine große Herausforderung an Designer, ein Icon für solche selten genutzten oder auch unbekannten Funktionen zu entwickeln.

Tatsächlich ist der in LibreOffice eingebaute Navigator keine Hilfsfunktion, wie dies möglicherweise von Neulingen verstanden wird, sondern eine extra Toolbar zur Anzeige der Dokumentenstruktur. Das Icon zeigt einen abstrakten Stern dessen Metapher einer Kompassrose entsprechen soll.

Eine andere, eher selten genutzte Funktionen ist Gallery. Diese Funktion öffnet eine Toolbar, in der man Graphiken oder Töne auswählen kann, um diese in das Dokument einzufügen. Das Icon zeigt einen Aktenordner mit einem kleinen Bitmap bzw. ein abstraktes Symbol. Und Datenquellen ermöglicht es, in LibreOffice verfügbare Datenbanken mit dem Dokument zu verbinden und zu verwalten. Das Icon zeigt ein Dokument mit zwei Säulendiagrammen (Tango) bzw. eine Art Formular (Oxygen).

Ergebnisse

Der Icontest zeigt, dass eine Zuordnung dieser Funktionen zum vorgegebenen Icon sehr schwierig ist (siehe auch Methodology of Testing Icons). Der schlechteste Wert der gesamten Untersuchung mit lediglich 4.4 wurde bei Datenquellen in Oxygen gefunden. Als eine Faustregel kann bei einem Wert unter 9 von einer schlechten Zuordnung von Icon und Begriff ausgegangen werden.

Tabelle 1: Ergebnisse des Icontests.

TermTangoOxygen
Navigator7.68.4
Gallery9.67.6
Datenquellen (Data Sources)7.84.4

Mehrdeutige Metaphern führen dazu, dass die Icons einer anderen Funktion zugeordnet werden. So wird der Begriff „Navigator“ mit dem Icon für Hyperlink assoziiert (18% Verwechslung bei Tango). Bei Oxygen verwechseln sogar 60% der Teilnehmer Datenquellen mit irgendeinem anderen Icon. 15% der Teilnehmer meinen, dass diese Funktion dem Icon der Funktion Navigator entspricht und 18% wiesen die Funktion dem Icon für Tabelle zu. Und 24% assoziierten das Dokument als E-Mail-Icon mit der Funktion Gallery. Nur das Tango Icon für Gallery funktioniert einwandfrei.

Zusammenfassung

Während die Gesamtheit aller Funktionen, die nicht ausschließlich von einem Kontext abhängen, im Hauptmenü verortet ist (bzw. sein  sollte), dient die Standardtoolbar dem schnellen Aufruf häufig genutzter Funktionen. Entwickler sollten diesen Bereich nicht zur Präsentation besonderer Aktionen missbrauchen. Genauso wenig wie „Programm beenden“ und „Hilfe“ gehören Funktionen dorthin, die das Interface konfigurieren indem weitere Toolbars an- /ausgeschaltet werden. Ist es notwendig, den Anwender auf eine bestimmte Funktion hinzuweisen, dann sind andere Arten der Interaktion besser geeignet.

Beim Design sollte darauf geachtet werden, dass der Abstraktionsgrad eines Icons mit dem Bekanntheitsgrad einer Funktion in Übereinstimmung gebracht wird. Je häufiger eine Funktion genutzt wird und je bekannter sie damit ist, desto abstrakter kann das Design ausfallen. Im Gegensatz dazu bedürfen seltene und eher weniger genutzt Funktionen eines anschaulicheren Designs.

Zwei einfache Änderungen könnten bei LibreOffice hilfreich sein. Erstens sollte Navigator zum einfacher verständlichen „Dokumentenstruktur anzeigen“ (Englisch: „Show Document Structure“) umbenannt werden. Dadurch werden Missverständnisse mit anderen Funktionen vermieden und die für die deutsche Übersetzung gültige Objekt-Verb Konvention (in Englisch: Verb-Objekt) zum Benennen von Funktionen wird eingehalten. Entsprechend sollte mit den Benennungen der anderen Funktionen verfahren werden.

Da alle drei Funktionen Toolbars an- /ausschalten und zudem wahrscheinlich eher selten benutzt werden, sollte man bedenken, diese Funktionen in ein Dropdown-Menü zu verschieben, wie schon bei What is a pencil used for? für Show Draw Functions vorgeschlagen. Für die Icons für Datenquellen und Gallery sollten allerdings bessere Metaphern gefunden und andere Icons gestaltet werden.

Nutzt ihr diese Funktionen? Was haltet ihr davon, sie in ein extra Dropdown-Menü oder ins Hauptmenü zu verschieben?