Kano-Modell

Das Kano Modell dient zur systematischen Analyse von Kundenwünschen. Anforderungen werden in fünf Gruppen einordnet, u.a. Basismerkmal, Leistungsmerkmal und Begeisterungsmerkmal. So vereinfacht und präzisiert sich die funktionale Gestaltung.

Die Kano-Methode zur Priorisierung funktionaler Anforderungen

Anhand von Daten der Anwenderbefragung zu KGet zeigen wir, wie die Kano-Methode in Massively Multi-user Online Surveys eingesetzt werden kann.mehr...

Usability-Engineering für Medizinprodukte nach ISO/IEC 62366

Medizinprodukte unterliegen den höchsten Sicherheitsstandards. Um Fehlbedienungen vorzubeugen, haben wir unseren Entwicklungsprozess an die ISO 62366 angepasst.mehr...